Willkommen auf der Website der Zug Bibliothek



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken

Lesung und Gespräch mit Ursula Krechel

23. Jan. 2019
20:00 Uhr

Ort:
Bibliothek Zug
St.-Oswalds-Gasse 21
6301 Zug
Preise:
Fr. 15.- / 10.- (Mitglieder)
Organisator:
Literarische Gesellschaft Zug und Literaturhaus Zentralschweiz
E-Mail:
info@literarische.ch
Website:
http://www.literarische.ch


Ursula Krechel: Geisterbahn 

Fast ein Jahrhundert umspannt der Bogen dieses Romans, mit dem Ursula Krechel fortsetzt, was sie, vielfach ausgezeichnet und gefeiert, mit „Shanghai fern von wo“ und „Landgericht“ begonnen hat. „Geisterbahn“ erzählt die Geschichte einer deutschen Familie, der Dorns. Als Sinti sind sie infolge der mörderischen Politik des NS-Regimes organisierter Willkür ausgesetzt: Sterilisation, Verschleppung, Zwangsarbeit.

Schon zweimal war Ursula Krechel bei der Literarischen: 2013 mit „Landgericht“ und 2015 mit „Stark und leise“.

Ursula Krechel, geboren 1947 in Trier, lebt in Berlin. Für „Landgericht“ erhielt sie 2013 den Deutschen Buchpreis.

Moderation: Sabine Graf, Literaturhaus Zentralschweiz.